RELIGIONSSPIRITISMUS, MARIENSPIRITISMUS - EIN FURCHTBARER IRRTUM !!!                                   zugestellt POST.at                                   

VERSTORBENE/HEILIGE anrufen wie. Hl. Maria/Barbara usw; Buddha/Schiwa/Mohammed, andere ReligionsgrŸnder  ist laut christlicher Hl.Schrift Spiritismus/Abgštterei > Dieses Verbot fŠllt unter den Begriff der ZaubereisŸnden/Okkultismus: Weihe von: Gštzen-Statuen/Bilder, Fleisch, Palm, usw. Okkulte Medizin: Homšopathie, Akupunktur, Hypnose, Geistheiler; Spiritistisches Joga, Pendel, WŸnschelrute, Kartenlegen, Horoskop, GlŸcksbringer, Wahrsagerei, Zeichendeuterei, Reliquien bzw. der sich zu den Toten hinwendet > 5. Mose 18; 10-12 ..solches ist vor Gott eine GreuelsŸnde > Offenbarung 21;8 ..kommen die Greulichen in den feurigen Pfuhl. Jesaja 8;19 .. es soll ein Volk GOTT fragen (anrufen) und nicht die Toten fŸr die Lebendigen. Sie beten spiritistische Gebete zB. Rosenkranz ãHeilige Mutter Gottes ãBitte fŸr uns arme SŸnderÒ oder ãMaria wir rufen zu dirÒ, usw. Durch diese AusŸbung von Spiritismus erlangt Satan direkten Zutritt zu den SŸndern, beschreiten Sie den Weg der ewigen Verdammnis und ist damit auch kein Wunder mehr, dass Satan unaufgefordert den Menschen Offenbarungen kundtut/erscheint. Satan als VerwandlungskŸnstler in verstellter Gestalt z.B. einer schšnen Frau um den Leuten glaubhaft zu machen, als handle es sich um Maria oder als Engel Gabriel wie bei Mohammed oder eine Christusgestalt vortŠuschen. Auch bei den Mormonen gab es teuflische Erscheinungen (Petrus, Jakobus, Johannes der TŠufer –diese erteilen keine Vollmachten). Spiritismus kann sich bis hin zur Besessenheit, Schizophrenie und Religionswahn (zB. Frl. Michel Deutschland) manifestieren. Klar zeigte sich hier die Machtlosigkeit der ršm. kath. Exorzisten gegenŸber dem Teufel - da sie selbst im Bann des Teufels sind und das MŠdchen wurde in den Tod gefŸhrt! Sie sollten daher die Vernunft nicht solchen Kirchenlehrern -selbsternanntes Lehramt- Ÿberlassen, sondern in der Geschichte und in der Bibel nachlesen! Jesus rŸgte die falschen Kirchenlehrer Joh. 8; 44 – ãIhr seid von dem Vater dem Teufel- und dass sie falsche Lehren einfŸhrten! Erinnern Sie sich des schrecklichen Glaubensgerichtes der Inquisition und mšrderischen KreuzzŸge unter dem Deckmantel der Heiligkeit! Wir sollen daher neben der Hl. Schrift der Bibel keinen Weltkatechismus, (Tradition deckt sich nicht unbedingt mit der Bibel) keine Offenbarungen aus Fatima, Lourdes, Maria Zell, keinen Hl. Vater im Vatikan, die Lehren der Adventisten (Fr. White), Lorber, Buch Mormon, Koran, Wachturmausleger (Zeugen Jehovas), keine heilige Munfamilie, Dalai Lama von Geistern eingesetzt u. Šhnliche, nicht anerkennen u. nicht praktizieren.

ERSCHEINUNGEN, Wunder oder Wunderheilungen kann der Teufel auch tun (2 Thess. 2; 11) ãDafŸr, dass sie die Liebe zur Wahrheit (biblische Lehre) nicht angenommen haben, auf das sie selig wŸrden wird ihnen Gott krŠftige IrrtŸmer senden (Fatima, Lourdes, Medjugorje usw. am Ende den Antichristen), dass sie der LŸge glauben. Das Neapel Blutswunder kommt durch spiritistische Zauberei zustande. Echte weinende Marienstatuen u. Stigma sind Teufelswunder! Offenbarung 9; 20 stellt das Aufstellen von goldenen, silbernen, ehernen, steinernen und hšlzernen Gštzen und davor anzurufen/beten als Teufelsanbetung dar. Bei Moses und Pharao konnten die Zauberer, Gotteswunder durch den Teufel teilweise nachmachen. Eine Echtheit eines Wunders sagt noch lange nicht aus, dass es von Gott sein muss. Die Heilige Schrift kennt keine FŸrsprecherin/Himmelskšnigin Maria zwischen uns und Jesus. Jesus sagt: Kommet her zu MIR ALLE, die ihr mŸhselig und beladen seid, ICH  will euch erquicken. Jesus sagt nicht: Gehet hin zu Maria, dass Sie bei mir FŸrsprache betreiben soll. Stellen Sie sich mal vor wenn jeden Tag 1 Milliarde Menschen Maria um FŸrsprache bitten!!! Wie kann ein Menschlein das verarbeiten? Und dann sollte Jesus individuell entscheiden? Die heilige Schrift sagt deutlich in Prediger 9; 6:Édie Toten, wenn sie auch bei Gott leben (Maria) haben kein Teil mehr auf der Welt an allem, was unter der Sonne geschieht!!! Jesus ALLEIN ist der Mittler und Erlšser zwischen Gott Vater und den Menschen! Derjenige der die vorgegebene gšttliche Ordnung nicht befolgt entscheidet gegen sich selbst!

FEGEFEUER: Diese unbiblische Lehre verordnet eine LŠuterung im Jenseits -fŸr wie lange eigentlich?- wenn sie nicht genug ãheiligÒ sterben. Die lebenden Unheiligen im Diesseits sollen die unheiligen Fegefeuerbewohner  durch bezahlte eucharistische Opfer wie Messen lesen, Bu§werke, Almosen und AblŠsse ãheiligerÒ machen und damit vom LŠuterungsfeuer befreien!? Wo ist da die Logik? Der SchŠcher am Kreuz kam alleine aufgrund seines Glaubens und AlleingenŸgsamkeit des Opfers Jesu am Tage seines Todes zur Erlšsung- Jesus sagte Ihm Òheute noch wirst du mit mir im Paradiese seinÒ und nicht vorher ins Fegefeuer, obwohl er ein Mšrder war. Die Fegefeuerlehre ist ein Betrug Satans und Irrtum der kath. Kirche und annulliert das Opfer Jesu!

EUCHARISTIE: HebrŠerbrief:É da§ es des OPFERS JESU am Kreuz nur einmal bedurfte. Eine gŸltige Erlšsung ist nur dann erst gegeben und rechtswirksam, wenn der Opferung die Versuchungswiderstehung, Leiden und GesetzerfŸllung (wo der Mensch versagt hat) vorausgeht. Dies ist bei einer unblutigen, angenommenen Altaropferung nicht gegeben (Hebr. 9;24). Auch dass Er (Jesus) sich nicht oftmals opfere sonst hŠtte Er oft leiden mŸssen. Es ist daher nur ein GedŠchtnismahlÒ

ZWANGSZ…LIBAT: 1.Timotheus 4, V1 Der Geist Gottes aber sagt deutlich. In den spŠteren Zeiten werden viele vom Glauben abfallen und anhangen verfŸhrerischen Geistern und Lehren der TeufelÉ..V3 die da gebieten nicht zu ehelichenÉwie eben das Zwangszšlibat es vorschreibt. Diese unchristliche zwangslŠufige Verordnung kann dann eben auch zu sexuellen Verirrungen und heimlichen Liebschaften mit gebrandmarktem Gewissen/unehelichen (abgeschobenen/abgetriebenen) Kindern fŸhren. Glauben Sie wirklich, dass Gott da 2000 Jahre zugesehen hŠtte wenn seine ãKircheÒ so im Argen lŠge?

Solange der Mondgott  der Kaaba SIN genannt wurde, war sein Titel al Ilah ãdie GottheitÒ, was bedeutet, dass er der Oberste unter den 365 Gšttern(Gštzen) war. Allah ist der persšnliche Name des Mondgottes, dem Hauptgott des Gštzenheiligtums der vorislamischen Kaaba. Allah war der Lieblingsgott des heidnischen Stammes der Quraischiten dem Mohammed angehšrte und den es schon lange vor dem Islam gab. In vorislamischer Zeit hatte auch jeder Stamm zu seinem Schutz einen heiligen Stein, dem man magische KrŠfte zuschrieb. Der Schwarze Stein der heutigen Kaaba ist derselbe Stein, den sich Mohammeds Stamm lange Zeit vor seiner Geburt angeeignet hatte. DarŸber hinaus ist das berŸhren bzw. KŸssen dieses Schwarzen Steins immer noch ein wesentlicher Bestandteil des Islam und der Pilgerfahrt nach Mekka. Wenn nun Mohammed den ãvermeintlichen teuflischen GštzendienstÒ abgeschafft hat indem er alle Gštzen bis auf den Hauptgott Allah entfernte so blieb doch ãderselbeÒ Mondgott - der Lieblingsgott des Mohammeds Stammes - als Hauptgštze Ÿbrig und derselbe schwarze Stein - der fetischistische Stein seines Stammes - der heutigen Kaaba! Drei mekkanische weibliche Gottheiten Manat (Schicksal), al Lat (die Gšttin) und al'Uzzah (die Starke) galten als Tšchter Allahs. Bis zum heutigen Tage ist das Symbol des Islams - der Halbmond Ÿber einem Stern (die Tšchter Allahs waren die Sterne) und findet sich in zig Landeswappen von moslemischen LŠndern wieder. Der Gott der christlichen Bibel sagt eindeutig: ãVor mir wurde kein Gott gebildet, und nach mir wird keiner sein. Ich bin der HERR, und au§er mir gibt es keinen RetterÒ (Jesaja 43,10-11). Der Gott der Muslime hat auch keinen Sohn! Der Gott der Christen hat einen Sohn, den menschgewordenen Sohn Jesus Christus, den Retter der SŸnder. Wer daher den Allah anruft oder zu ihm betet, der betet daher den ãGott der MoslemsÒ an und entspricht nicht dem wahren Gott der Bibel!

SEKTEN: Die Menschen mŸssen direkt zu Jesus hingewiesen werden. Er ist das Oberhaupt der wahren Christlichen Gemeinschaft, aber kein Mensch! Sekten erkennt man daran, da§ sie die Menschen immer zu sogenannten Kirchen, Orden, Gemeinschaften u.a. bekehren wollen(mŸssen) denen immer ein Mensch(en) als Oberhaupt wie z. B. der ršm. kath Kirchenpapst gar als ãderÒ Stellvertreter Christi auf Erden auftritt. Im Neuen Testament ist nur Jesus Chr. alleiniger (Ver)Mittler und Oberhaupt der wahren wiedergeborenen Christen. Einen Papst Petrus als Hl.Vater kennt die Bibel nicht! Von einer durch Menschen wŠhlbaren Erbfolge gar nicht zu reden. Der Titel Hl. Vater steht nur dem ãHeiligen Vater im Himmel zu und keinem Menschen. MatthŠus 23.9: ..Und sollt NIEMAND Vater (geistlich) heissen auf Erden; denn EINER ist euer Vater, der im Himmel ist > Papst stellt sich damit sogar Ÿber Christus! Mit Petrus war das Apostelsamt fŸr die Juden und mit Paulus fŸr die Heiden wirksam > gleichrangig. Also war Petrus kein Oberhaupt Ÿber Alle. Alle waren ORIGINALE, sonst mŸ§te man immer 12+1(Paulus) als Erbfolge haben. Der Slogan ã-wo Petrus ist, dort ist die KircheÒ da liegt die ãkath. Kirche falschÒ, da das ORIGINAL(Petrus) gar nicht mehr lebt und gar kein alleiniges Oberhaupt war. Jeder VerkŸndiger des unverfŠlschten biblischen Evangeliums ist ein Stellvertreter Christi (2.Korinther 5,20). Sekten als hl Familie (Munsekte), als unfehlbare Institution (Zeugen Jehovas-Wachturm-gesellschaft, Koran (Sin/Allah war der Mondgott/Hauptgštze der Kaaba - daher war er nie ein monotheistischer Gott) Adventisten Offenbarungen der Frau White -Sabbat u. Sonntag ist im neuen Testament kein heiliger Tag- Buch Mormon, Lehre Buddah usw

JESUS CHRISTUS - DAS HEIL DER WELT-  WEIL JESUS CHRISTUS DICH LIEBT

Und ist in keinem anderen HEIL, ist auch kein anderer NAME (als Jesus) unter dem Himmel den Menschen gegeben, darin wir sollen selig werden. Apg. 4;12 Aber ER (Jesus hei§t: Gott ist Rettung/Heil), ist um unsere Missetat willen verwundet (Blutvergie§en, Tod am Kreuz u Auferstehung) und um unserer SŸnden zerschlagen. Die Strafe, stellvertretend fŸr unsere SŸnden und Schuld liegt auf IHM, zu unserem Frieden, und durch seine Wunden sind wir geheilt. Gott war in Christo und versšhnte die Welt mit SICH selbst. 2.Kor.Kap.5;19. Gott warf unser aller Schuld, SŸnde auf Jesus, daher brauchen und kšnnen wir auch nicht selbst unsere SŸnden abbŸ§en, weder im Diesseits noch im Jenseits. Auch nicht durch Selbsterlšsungen, Messenlesen, Fegefeuer, lorberianische Fortentwicklungen, Reinkarnation - alles Irrtum. Denn Jesus wurde fŸr unsere SŸnden u. Unheiligkeit  stellvertretend -einmalig/endgŸltig-bestraft! Dies ist die frohe Botschaft an uns Menschen. 1.Joh.Brief 1,9 Und ob jemand sŸndigt haben wir einen F†RSPRECHER bei dem Vater, JESUSes heisst nicht ãMariaÒ 1.Joh.Brief 2; So wir (auch fŸr SIE, gleichgŸltig, welcher Religion Sie angehšren oder auch keiner) unsere SŸnden Jesus bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die SŸnden vergibt und reinigt uns von aller SŸnde. Jeus befreit uns von SŸndengebundenheiten - Aberglaube, Gštzendienst wie Hindu/Buddhatempel/Kaaba/Spiritismus/ sex. Verirrungen/Rauschgift/Rauchen/Saufen/Ehebruch/Hurerei, usw.

GEBET ZUR ANNAHME DES HEILS IN JESUS CHRISTUS (Beispiel/Leitfaden)

Stellen Sie eine geistig, ehrlich gemeinte und glaubende Beziehung zu Jesus her zB. Erstmalig durch gesprochenes Gebet: Hr. Jesus, ich habe nun erfahren und erkannt, da§ du alle meine SŸnden auf Grund deines Leidens, blutigen Opfers auf Golgatha fŸr mich getilgt hast und stellvertretend fŸr mich bestraft wurdest. Dein vergossenes Blut, das ewig gilt, ist die Garantie fŸr meine SŸndenvergebung, dein Tod und Auferstehung auch die Garantie meiner Leibeserlšsung u. Auferstehung, Verwandlung in einen Herrlichkeitsleib zum Zeitpunkt der EntrŸckung (1.Thessalonicher 4,13-17)  Hr. Jesus Christus daher lege ich ALLE meine SŸnden, die bewussten und unbewussten Dir hin sei es ? - (Beispiele: LŸgerei, Aberglaube, GlŸcksbringer, Horoskop, Gštzendienst, Marien- und anderen Spiritismus, sexuelle Verirrungen, Abtreibung- auch nur die Zustimmung derselben, andere). Es tut mir leid, diese SŸnden begangen zu haben. Ich bitte Dich, Herr Jesus, reinige mich jetzt von allen meinen SŸnden durch Dein vergossenes Blut. Ich danke Dir, da§ Du dies JETZT getan hast! Hr. Jesus mache durch den Hl. Geist die von Dir verlangte/versprochene Neuschšpfung/Wiedergeburt und versiegle mich mit dem Hl Geist.  Ich danke Dir, da§ du dies JETZT getan hast. Lob und Dank sei Dir dafŸr. Ich bin nun ein erbberechtigtes Kind Gottes, ein Erbe deiner Herrlichkeit und dies aus Gnaden(Geschenk) durch Dein Erlšsungswerk. Ich lege Dir mein weiteres Leben in Deine HŠnde und bin von nun an bereit, mit Deiner Hilfe durch die Innewohnung des Hl. Geistes in Verbindung der Hl. Schrift vom SŸndenweg umzukehren und Dir als mein Oberhaupt nachzufolgen zur Ehre des Hl. Vaters im Himmel. AMEN.

Die Annahme des Heils und damit verbundene Neuschšpfung(geistige Wiedergeburt) in Jesus und folglich Innewohnung (Versiegelung) des Hl. Geistes wird der Mensch nun ein Tempel des Hl. Geistes, braucht im Leben eines Menschen nur EINMAL glaubend, beibehaltend angenommen werden. Wenn es ernstlich aufrichtig glaubend gemeint ist, danken Sie von nun an, dass Sie als ein erbberechtigtes Kind Gottes, der Himmelsherrlichkeit (Paradies, Himmelreich Gottes) angenommen und alle Ihre SŸnden durch das Blut Jesu vergeben sind. Sollten Sie jedoch neuerdings in SŸnde(n) fallen, sind aber bereit von ihr abzulassen und bereuen diese SŸnde(n), dann bekennen Sie diese SŸnde ausschlie§lich dem Herrn Jesus und bitten Jesus, Er mšge Sie von dieser SŸnde durch sein Blut wieder reinigen. Danach mŸssen Sie glauben, dass Er es getan hat, denn ER hat es versprochen> so wir unsere SŸnden bekennen, ist ER treu und gerecht, da§ ER uns die SŸnden vergibt und das Blut Jesu Christi reinigt uns von aller SŸnde; Wichtig: bereits im DIESSEITS. Dem wahren Glauben wird Versšhnung, Vergebung, Wiedergutmachung, ausschlie§lich mit der Hilfe Jesu, folgen. Die eigentliche SŸndenvergebung geschieht aber ausschlie§lich nur durch den Glauben an das vollbrachte Erlšsungswerk, vor allem durch das vergossene Blut Jesu Christi am Kreuz.

Sollten sie einer gštzendienerischen spiritistischen Kirche und Šhnlicher Glaubensgemeinschaften angehšren, oder die aus dem Gottessohn einen Engel Michael macht - damit ist die Erlšsung rechtsunwirksam - wie bei den Zeugen Jehovas, so sollten sie aus dieser unbedingt austreten. Ersparen Sie sich auch finanzielle BeitrŠge zB. Kirchensteuer denn es dient nicht dem Interesse Gottes. Irrlehren, Aberglaube, Gštzendienst, Spiritismus, Okkultismus, Zauberei bringt die Leute in die ewige Verdammnis.

 

VervielfŠltigen und verbreiten Sie diese Schrift im Originaltext weiter. Ich bin auch gerne bereit mit Ihnen persšnlich zu kommunizieren. Bei unseren Gottesdiensten wird auf Wunsch fŸr Anliegen, Kranke und Nšte gebetet. Sie sind herzlich eingeladen den Gottesdiensten unverbindlich beizuwohnen. Sollten Sie Fragen haben, so schreiben Sie mir oder rufen mich an.

 

Gottesdienste: 8010 GRAZ, GLACISSTR. 61 a HofgebŠude. Zugang: †ber Hofeinfahrt zum HofgebŠude (rechts halten). 1.Stock TŸre links. Zeit: jeden 2. Sonntag im Monat; zur Sommerzeit: 17 Uhr. Winterzeit 15 Uhr. Eintritt Frei und unverbindlich.

Impressum: Medieninhaber  Evangelisationsmission: Verleger u Postzustelladresse: Ing. Helmut Rieder MŸnzgrabengŸrtel 12, 8010 Graz. Es werden nur frankierte Briefe angenommen.

Kontakt: office@blutjesu.com  homepage: www.blutjesu.com Tel:  0316 842 767


Impressum